Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for November 2010

Das klassische Kaffeehaus ist mehr als nur ein Café. Ob in Berlin, Paris oder Wien – die Kaffeehäuser waren und sind philosophische und politische Gedankenschmieden, in denen viele Intellektuelle, Künstler und Politiker mit Hilfe des Kaffees zu historischer Größe fanden. Eine kleine und feine Dependance der Kaffeehauskultur aus Österreich -das Klein & Kaiserlich Kaffeehaus – hat sich nun auch in der Hamburger HafenCity niedergelassen. Die Räumlichkeiten mit 18 Plätzen im Eingangsbereich und 12 Plätzen in der ersten Etage sind eher klein. Aber wer hier Platz nimmt, fühlt sich wie der Kaiser Franz und die Sissi, so elegant präsentiert sich das Ambiente. Und natürlich bestellt man sich hier keinen Latte Machiato, sondern eine der vielen öster-reichischen Kaffeespezialitäten, wie einen „Kleinen Schwarzen” (Espresso), den “Großen Braunen”(Doppelter Espresso mit Sahne) oder einen “Kaffee verkehrt”(Milchkaffee). Selbstverständlich wird hier der Kaffee immer mit einem Glas Wasser serviert. Hervorragend ist auch die Auswahl an Torten und Kuchen, die vornehm auf weißem Porzellan kredenzt werden. Sogar die typischen Mehlspeisen offeriert die Karte: Zwetschgen-,  Germ-, und Marillenknödel und selbst der Apfel- und Topfenstrudel mit Schlagobers fehlen nicht.

Nicht nur mit Kaffee und Kuchen speist man in dem prächtigen Kaffeehaus royal. Man kann hier auch gepflegt ein Glasl Schlumberger Brut zu sich nehmen. Oder die typischen Weine aus Österreich wie den Grünen Veltiner, den Blaufränkischen oder den Zweigelt ausprobieren. Selbstredend steht auch ein Glasel Stiegl Bier und ein Obstler zur Verfügung um den Abend gebührend ausklingen lassen. Dazu kann sich der Gast „warme Schmankerl“ schmecken lassen, wie beispielsweise ein Paar Weißwürstl mit süßem Senf und Brezel, zwei Faschierte Laieberl oder eine gebackene Ofenkartoffel mit Topfen-creme und Salat. 

Wir hatten die Ehre an einem verregneten Mittwochnachmittag zu Gast im Klein und Kaiserlich zu sein. Erstaunlicher Weise hielt sich der Besucheransturm in Grenzen. Jedenfalls haben wir uns davon nicht beirren lassen und haben uns eine Melange (Espresso mit Milch) für 2,90 Euro mit einem schön großen Stück Torte für 3,80 Euro gegönnt und wir waren sehr zufrieden mit unserer Wahl. Charmant servierte uns die Frau Ober unseren Kaffee. Von ihr haben wir erfahren, dass das Kaffeehaus seit November 2010 von Dienstag bis Sonnabend nun auch bis 21 Uhr geöffnet hat. Somit können wir bei unserem nächsten Besuch im Kaffeehaus Klein & Kaiserlich uns schön Zeit lassen und den Tag mit dem Frühstück „Mozart“ ganz entspannt beginnen.

Im Klein & Kaiserlich Kaffeehaus (Google Maps) kann jeder nach seiner Façon selig werden und wenn es einen Ort in Hamburg gibt, an dem sich die Kaffeekultur aus Österreich offenbart, dann hier: Das Interieur, welches bis in das kleinste Detail durchdacht ist, die typische Kaffeehausmusik, sowie die Frau Ober, die den Gast je nach seiner Façon wie einen König oder Kaiser hofiert.

Advertisements

Read Full Post »